Magna3 25-60 Heizungsumwälzpumpe von Grundfos 97924624 Baulänge 180mm, Hocheffizienz-Nassläuferpumpe mit Wärmedämmschale und Gewindeanschluss. Maximale Förderhöhe 6m. Die Pumpen der Serie Magna3 sind Nachfolger der bewährten Serien UPS und UPE.

Magna3 25-60 97924624 Baulänge 180mm

Magna3 25-60 97924624 Grundfos Umwälzpumpe

Magna3 25-60 97924624 Grundfos Umwälzpumpe

Magna3 25-60 97924624 Grundfos Umwälzpumpe

Magna3 25-60 elektronisch geregelt, Energieeffizienzindex (EEI) ≤ 0.18 Best in Class techn. Daten . Die Umwälzpumpen Magna3 von Grundfos sind für den Einsatz in größeren Heizungsanlagen, in Kühl- und Klimaanwendungen, sowie als Förderpumpe in der Geothermie konzipiert. Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten sowie die komfortable AUTOADAPT™-Regelung machen diese Grundfos Pumpen zur energieeffizientesten ihrer Klasse. Anwendungen: Hauptumwälzpumpe, Mischkreise, Heizflächen, Wärmetauscher in Klimaanlagen. AUTOADAPT, FLOWADAPT und FLOWLIMIT, Proportionaldruckregelung, Konstantdruckregelung, Konstanttemperaturregelung. Betrieb mit konstanter Kennlinie, Betrieb mit MIN- oder MAX-Kennlinie, automatische Nachtabsenkung, kein externer Motorschutz erforderlich. Wärmedämmschalen für in Heizungsanlagen eingesetzte Einzelpumpen im Lieferumfang enthalten. Großer Temperaturbereich, keine Abhängigkeit zwischen der Medientemperatur und der Umgebungstemperatur. Einstellung, Überwachung und Speichern der Pumpendaten sind über die kostenlose App Grundfos GO einfach realisierbar. Bei Registrierung über die App Grundfos GO erhalten Sie volle 5 Jahere Garantie!

Preise für das Fachhandwerk erhalten Sie in unserem B2B-Shop -> klicken Sie hier

Verfügbarkeit und Preis

Produkt-ID: 97924624

Paketdienst 1-2, Spedition 3-4 Arbeitstage

672,00 EUR


9 Stück auf Lager
incl. 19% USt. zzgl. Versandkosten
Gewicht: 5.75 kg
Stück


Datenblatt
Produktbezeichnung Magna3 25-60
Produkt-ID 97924624
Hersteller Grundfos
EAN Nummer 5710626497034
Baulänge 180 mm
Nennweite G 1 1/2"
Energieeffizienzindex (EEI) 0,18
Maximale Förderhöhe 6 m
Maximale Fördermenge 9,1 m³/h
Maximale Medientemperatur -10 .. 110 °C
Nenndruck PN10
Einschaltart Direkt
Leistungsaufnahme P1 9 .. 84 W
Nennspannung 230V
Nennstrom 0.09 .. 0.75 A
Schutzart X4D
Nettogewicht 4,88 kg

Hocheffizienz-Nassläuferpumpe von Grundfos, elektronisch geregelt, Energieeffizienzindex (EEI) ≤ 0.20 Best in Class
Ausführungen / Funktionen / Eigenschaften:
- Einzelpumpe oder Doppelpumpe (D)
- Hocheffizienz-EC-Permanentmagnetmotortechnologie
- Energieeffizienzindex (EEI) ≤ 0.19
- Regelungsarten: Konstantdruck / Festdrehzahl / Proportionaldruck / Konstanttemperatur
- Integrierter Motorvollschutz
- Wärmedämmschalen gem. EnEV
- Automatische Sollwerteinstellung durch AutoAdapt-Funktion
- Integrierter Trockenlaufschutz
- Einstellbare Volumenstrombegrenzung durch FlowLimit-Funktion
- Integrierte Wärmemengenerfassung
- Anbindung an die Gebäudeleittechnik durch Einsteckmodule im Klemmenkasten
- Betriebs- und Störmeldung
- Kommunikationsmöglichkeiten analog/digital: 2xDO / 3xDI / 1xAI
- Erfassung der Betriebshistorie
- Bedienung über TFT-Display und Softtouch-Tastatur
- Automatische Sollwerteinstellung inkl. Volumenstrombegrenzung durch FlowAdapt-Funktion
- Handwerkermarke 5 1/4 Jahre Gewährleistung
- Einstell- und Auslesemöglichkeiten mittels optionalem Diagnose- und Fernbediengerät Grundfos GO
- Betriebsarten Doppelpumpen: Wechsel/Reserve/Parallel
- Kommunikation Pumpenköpfe einer Doppelpumpe oder von 2 Einzelpumpen drahtlos

  • Geringer Energieverbrauch, alle MAGNA3 Umwälzpumpen erfüllen die ab 2015 noch einmal verschärften Grenzwerte der EuP-Richtlinie
  • Hohe Energieeinsparungen Dank AUTOADAPT
  • Mit FLOWADAPT als Kombination aus der bekannten AUTOADAPT-Funktion und der neuen FLOWLIMIT- Funktion
  • Integrierter, kombinierter Differenzdruck- und Temperatursensor
  • Große Typenvielfalt
  • Einfache Installation
  • Wartungsfrei und langlebig
  • Erweiterte Bedienoberfläche mit TFT-Display
  • Bedienfeld mit selbsterklärenden Drucktasten
  • Aufzeichnung von Status- und Fehlermeldungen im Ereignisspeicher
  • Einfache Anlagenoptimierung
  • Integrierte Wärmemengenerfassung mit zusätzlichem Sensor
  • Mehrpumpenfunktion
  • Externe Regelung und Überwachung mit Hilfe von Erweiterungsmodulen
  • Alle Pumpen auch für maximale Betriebsdrücke bis 16 bar (PN 16) lieferbar

• Heizungsanlagen
• Hauptumwälzpumpe
• Mischkreise
• Heizflächen
• Klimaanlagen und Kühlsysteme
• Häusliche Trinkwarmwassersysteme
• Geothermische Wärmepumpen
• Solarwärmeanlagen
Die Umwälzpumpen MAGNA3 sind sowohl für den Einbau in neue Anlagen als auch für den Austausch bestens geeignet. Die Pumpen werden vor allem in Anlagen eingesetzt, bei denen eine automatische Anpassung der Förderhöhe erforderlich ist. Durch den Einbau dieser Pumpe kann gegebenenfalls auf teure Anlagenkomponenten, wie z. B. Strangregulierventile oder Drosselventile, verzichtet werden. Außerdem ist die Pumpe für den Einsatz in Anlagen mit Warmwasservorrangschaltung geeignet, weil die Pumpe sofort über ein externes Signal auf einen Betrieb mit MAX-Kennlinie gesetzt werden kann, wie z. B. bei Solarwärmeanlagen. Bei Verwendung der Pumpe in häuslichen Trinkwarmwassersystemen sind die örtlichen Vorschriften hinsichtlich des Pumpengehäusewerkstoffes zu beachten. Zur Vermeidung von Korrosion wird empfohlen, für Trinkwarmwasseranwendungen Edelstahlpumpen zu verwenden.
Die MAGNA3 besitzt einen Anwendungsassistenten, der über das Bedienfeld der Pumpe aufgerufen werden kann. Durch eine schrittweise Eingabe von Anlagenparametern erkennt der Anwendungsassistent die bestmögliche Regelungsart für die vorliegende Anwendung.
Alle Pumpen haben einen "Wirkungsgradbestpunkt" (ηmax), an dem die Pumpe am effizientesten läuft. Beim Auswählen der Pumpe sollten die nachfolgend aufgeführten Punkte beachtet werden. Die Auslegung der passenden Pumpe erfolgt anhand der Anlagenkennlinie und der Pumpenkennlinie. Die Auswahl der Pumpenbaugröße sollte anhand der nachfolgenden Parameter erfolgen:
• Maximaler Förderstrombedarf
• Maximale Druckverluste in der Anlage.
Für die Ermittlung des Betriebspunkts ist die Anlagenkennlinie erforderlich.
Ist der Betriebspunkt bekannt, können die entsprechenden Werte beim Einrichten der Pumpe am Display eingegeben werden. Die Pumpe berechnet dann den entsprechenden Sollwert.
Mithilfe der CIM-Module (CIM = Kommunikationsschnittstellenmodule) können die Umwälzpumpen der Baureihe MAGNA3 an alle gängigen Standard-Feldbusnetze angebunden werden. Die CIM-Module bieten folgende Vorteile:
• vollständige Prozesssteuerung und -überwachung
• modularer, auch auf zukünftige Anforderungen ausgerichteter Aufbau
• auf Standard-Funktionsprofilen aufbauend
• einfache Konfiguration und Installation
• offener Kommunikationsstandard
• Auslesen von Warn- und Alarmmeldungen.

AUTOADAPT
• Diese Regelungsart wird für die meisten Heizungsanlagen empfohlen.
• Während des Betriebs passt die Pumpe ihre Förderleistung automatisch an
die aktuelle Anlagenkennlinie an.

FLOWADAPT
Die Regelungsart "FLOWADAPT" verbindet eine Regelungsart
mit einer Funktion:
• Die Pumpe läuft wie bei der Regelungsart "AUTOADAPT".
• Der von der Pumpe gelieferte Förderstrom übersteigt jedoch niemals den eingestellten FLOWLIMIT-Wert.

Proportionaldruck
• Diese Regelungsart ist für Anlagen mit relativ großen Druckverlusten in den Verteilerleitungen geeignet.
• Die Förderhöhe nimmt proportional zum Volumenstrom in der Anlage zu, um die großen Druckverluste in den Verteilerleitungen auszugleichen.

Konstantdruck
• Diese Regelungsart wird für Anlagen mit relativ geringen Druckverlusten empfohlen.
• Die Förderhöhe wird unabhängig vom Volumenstrom in der Anlage konstant gehalten.

Konstante Temperatur
Bei Heizungsanlagen mit einer unveränderlichen Anlagenkennlinie, wie z. B. bei häuslichen Trinkwarmwassersystemen, erfolgt die Regelung der Pumpe häufig in Abhängigkeit einer konstanten Rücklauftemperatur.

Differenztemperatur
• Diese Regelungsart stellt eine konstante Temperaturspreizung in Heizungsund Kühlanlagen sicher.
• Bei dieser Regelungsart wird die Differenztemperatur konstant gehalten, die sich aus der am Einbauort der Pumpe durch den integrierten Temperaturfühler und der über den in der Anlage installierten externen Temperaturfühler gemessenen Temperatur ergibt.

Konstanter Volumenstrom
Hinweis: Diese Regelungsart ist für Pumpen ab dem Produktionscode 1838 verfügbar.
• Bei dieser Regelungsart sorgt die Pumpe unabhängig von der Förderhöhe für einen konstanten Volumenstrom.
• Für diese Regelungsart wird der in der Pumpe integrierte Sensor genutzt. Ein externer Sensor kann nicht verwendet werden.

Konstante Kennlinie
• Die Pumpe kann so eingestellt werden, dass sie auf einer konstanten Kennlinie läuft. Sie wird dann wie eine ungeregelte Pumpe betrieben.
• Die gewünschte Drehzahl kann in % der maximalen Drehzahl im Bereich von MIN bis 100 % eingestellt werden.

Weitere Pumpen der Serie Magna3